Die wichtigsten Tipps um als Anfänger den Golfschwung zu lernen


Du bist neu im Golfsport und fühlst dich ein bisschen überfordert mit all dem, was es zu lernen gibt? Keine Sorge, wir alle waren auch einmal Anfänger. Die gute Nachricht ist, dass es gar nicht so schwer ist, den Golfschwung zu meistern, vor allem, wenn du ein paar hilfreiche Tipps hast, die dir den Einstieg erleichtern. In diesem Artikel verraten wir dir einige der wichtigsten Tipps, wie du als Anfänger den Golfschwung meistern kannst. Lies also weiter und geh dann auf die Driving Range, um das Gelernte in die Praxis umzusetzen.

Beginne damit, deinen Griff zu perfektionieren

Ein perfekter Schwung nützt nichts, wenn du den Golfball nicht treffen kannst. Fange jetzt an, deinen Griff zu perfektionieren, und du wirst auf lange Sicht ein viel besseres Spiel haben. Vergewissere dich zunächst, dass dein Griff nicht zu fest ist, wenn du den Schläger hältst; das ist wichtig, weil Verspannungen zu einer Verringerung der Genauigkeit und Kraft führen können. Wenn du gerade erst anfängst, lass dich von einem Golflehrer oder einem erfahrenen Golfer beraten, welcher Griff für dich am besten geeignet ist. Mache einige Übungsschwünge ohne Ball, aber achte darauf, wie sich deine Handgelenke und Hände bewegen, denn das gehört alles zum idealen Griff! Vergewissere dich, dass das, was du tust, sich für dich angenehm anfühlt, denn jeder Golfer ist einzigartig - daher ist es wichtig, dass du deinen eigenen Griff-Stil herausfindest.

Der richtige Griff beim Golfschwung

Dann konzentriere dich auf deine Haltung und stelle sicher, dass du gut ausbalanciert und bequem stehst

Der Schlüssel zu einem erfolgreichen Golfschwung ist die richtige Körperhaltung. Achte darauf, dass deine Füße nicht weiter als schulterbreit auseinander stehen und dein Gewicht gleichmäßig zwischen ihnen verteilt ist. Dein Gewicht sollte vor allem auf den Fußballen lasten, damit du genügend Freiheit in den Knien hast, um sich zu beugen und Kraft zu erzeugen. Auch die Knie sollten leicht gebeugt sein, der Rücken gerade und die Schultern entspannt: Eine gute Körperhaltung hilft dir, während des gesamten Schwungs das Gleichgewicht zu halten. Achte darauf, dass du deinen Kopf nach unten neigst, damit du den Blick auf den Ball richten kannst - vergesse nicht, während des Schwungs weiter zu atmen! Probiere verschiedene Positionen aus, bis du eine findest, die sich angenehm und ausgewogen anfühlt; Übung macht den Meister, und mit der Zeit wird eine gute Haltung zur zweiten Natur.

Nimm dir etwas Zeit, um deinen Schwung ohne Ball zu üben, damit du ein Gefühl dafür bekommst

Golfschwung lernen im Sonnenuntergang

Deinen Golfschwung zu perfektionieren kann eine Herausforderung sein, und manchmal brauchst du etwas Zeit abseits des Balls, um wirklich ein Gefühl dafür zu bekommen, was du erreichen willst. Wenn du ohne Ball übst, kannst du dich auf die Bewegungen des Schwungs konzentrieren und eventuelle Fehler korrigieren, anstatt einfach durchzupreschen oder dich mit lästigen Ablenkungen zu beschäftigen. Wenn du dir ein paar Momente Zeit nimmst, ohne den Ball zu spielen, kannst du deine Fähigkeiten verbessern und dich auf den perfekten Schlag vorbereiten. Außerdem macht es viel mehr Spaß (und ist weniger frustrierend), wenn du jeden Versuch mit Selbstvertrauen angehst!

Wenn du den Dreh raus hast, fang an, ein paar Bälle zu schlagen! Denke daran, den Ball im Auge zu behalten und deinen Schwung durchzuziehen

Sobald du den Dreh raus hast, kannst du mit dem Chippen der Übungsbälle beginnen. Es ist wichtig, dass du den Ball im Auge behältst - verlass dich hier nicht nur auf deine Intuition! Du musst sicherstellen, dass du deinen Schwung auch wirklich durchziehen kannst; du musst darauf achten, dass du nach oben und nicht geradeaus schlägst. Konzentriere dich also auf die perfekte Ausrichtung, bevor du deinen Golfschläger in die Hand nimmst und loslegst! Schon bald wirst du ein Profi sein!

Übung macht den Meister, also lass dich nicht entmutigen, wenn du nicht sofort Ergebnisse siehst - bleib dran und du wirst es irgendwann schaffen!

Wenn du dich fragst, ob Übung wirklich den Meister macht, dann kann ich dir sagen, dass es auf jeden Fall so ist! Vergiss nicht, dass Fortschritte nicht über Nacht eintreten - Erfolg ist das Ergebnis harter Arbeit und Hingabe, Tag für Tag. Lass dich nicht entmutigen, wenn es so aussieht, als würden sich deine Bemühungen nicht sofort auszahlen; bleib hartnäckig und mit der Zeit wirst du es schaffen! Konsequentes Üben setzt sich am Ende immer durch, also gib nicht auf, wenn die Zeiten schwierig werden. Mach weiter und irgendwann wirst du sagen können, dass sich deine harte Arbeit gelohnt hat. Stell dir vor, es wäre ein Marathon - stetige Fortschritte bis zur Ziellinie!

Jetzt, wo du die Grundlagen des Griffs, der Haltung und des Schwungs kennst, kannst du mit dem Üben deines Golfschwungs beginnen. Denke daran, den Ball im Auge zu behalten und deinen Schwung durchzuziehen, um beste Ergebnisse zu erzielen. Lass dich nicht entmutigen, wenn du nicht sofort Ergebnisse siehst - Übung macht den Meister, also bleib dran und du wirst es irgendwann schaffen. Hier findest du viele weitere Tipps & Tricks zum Erlernen des Golfspiels.

Golfschwung lernen

JAHRES-SPECIAL
2023 84,90 €* statt 120,00 €
  • Offizielle Golfmitgliedschaft
  • Golfmitgliedsausweis
  • Handicap-Verwaltung

*zzgl. 35,- € Verbandsabgaben p.a. Gesamtpreis 119,90 €

Bestellen
KOMBI-SPECIAL
2023/2024 189,90 €* statt 240,00 €
  • Offizielle Golfmitgliedschaft
  • Golfmitgliedsausweis
  • Handicap-Verwaltung

*zzgl. 35,- € Verbandsabgaben p.a. Gesamtpreis 259,90 €

Bestellen
So einfach kommen Sie an Ihre Greenfee-Mitgliedschaft
HOTLINE 0180 - 5141510*
*14 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunk max. 42 Cent pro Minute